RPG in Trier

Rollenspielforum für Trier


    Was will ich als Spieler eigentlich?

    Teilen
    avatar
    Imago
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 30.06.09
    Alter : 96
    Ort : Wasseroberfläche

    Was will ich als Spieler eigentlich?

    Beitrag  Imago am Di Aug 18, 2009 4:45 am

    Was ist euch (auch abseits verschiedener Systeme) wichtig am RPG?
    Warum spielt ihr RPG, was macht euch Spass und was überhaupt nicht?
    Ich glaube so ein Thread kann einem etwaigen SL ziemlich helfen wenn es darum geht Runden zu planen in denen jeder seine speziellen Momente haben soll.

    In meinem Fall:
    +
    Cinmeatische Action! Ich mag Systeme in denen man Risiken eingehen und rumrocken kann, ohne Jahre im Vorraus zu planen.
    Ich finde es ist schön wenn man sich auf die spassigen Episoden konzentriert.

    Konflikte und Zerreissproben zwischen den Charakteren.
    Besonders moralische Dillemmata. Wenn man sich nicht für Weiß oder Schwarz sondern maximal für Hell- oder Dunkelgrau entscheiden kann.

    Neuerdings hätte ich gerne ein bisschen Romantik, Beziehungskrisen und Lovestory-Kitsch. Wieso immer nur Mord und Totschlag ... Konflikt gibt es auf allen Ebenen.

    Zumindest eine kleine Prise Setting- und Charakterplausibilität.
    Wenn ein Charakter eine bestimmte Persönlichkeit hat, finde ich es toll wenn man ein wenig in ihn hineingucken kann und sehen kann wieso.

    Larger than Life ... wo die Charaktere hingehen, da wackelt die Welt. Nicht weil sie zwangsläufig so mächtig oder dauernd siegreich sind, aber weil sie an bedeutenden Ereignissen teilnehmen.

    Sense of Wonder ... und Eigenarten einer Hintergrundwelt wo man sich nur noch denkt: "Oh Wow! Da muss ich hin."

    Überhaupt ... detaillierte Hintergrundwelten. Die dürfen aber auch gern erst im Spiel entstehen, in dem die Spieler sich den Kram den sie brauchen einfach auf die Schnelle erfinden.

    -
    Das fehlen von dem ganzen Kram unter (+) ^^

    Overlord - eSeL (Meine NSCs retten den Tag, ihr dürft zuschauen)

    Extremes Regelfuxing ... lieber werfe ich die Regeln zur Hälfte über Bord als mich den halben Abend mit Bibelinterpretation ... äh Regelblättern aufzuhalten.
    Settingfuxing ("das passt mir so nicht in die Welt") betreibe ich dagegen manchmal selber, obowhl das teilweise auch doof ist.
    avatar
    Imago
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 30.06.09
    Alter : 96
    Ort : Wasseroberfläche

    Re: Was will ich als Spieler eigentlich?

    Beitrag  Imago am Fr Aug 21, 2009 1:17 am

    Mmmh, krankt dieser Thread an irgendwas oder findet ihr den unsinnig? Ich dachte das wäre jetzt ne nette Idee um als SL grundsätzliche Vorlieben abzuchecken, aber wenns nicht gewünscht ist kann ich auch wieder dicht machen.
    avatar
    Cypria

    Anzahl der Beiträge : 672
    Anmeldedatum : 06.07.09

    Re: Was will ich als Spieler eigentlich?

    Beitrag  Cypria am Fr Aug 21, 2009 1:25 am

    Das Problem ist glaub das man in so eine Auflistung erstmal viel Zeit investieren muss und in meinem Fall ist es so das ich recht unschlüssig darin bin was ich gut find oder was ich extrem schlecht find. Ich glaub bei mir ist das nicht so leicht zu verallgemeinern.
    Ist sehr situations und launebedingt.
    avatar
    Tanu
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 742
    Anmeldedatum : 07.07.09

    Re: Was will ich als Spieler eigentlich?

    Beitrag  Tanu am Fr Aug 21, 2009 3:12 am

    Ich will:

    Geschichten, Geschichten, Geschichten! Am liebsten mit Soap und Larger than Life, Drama und allem was dazu gehört. Charaktere, die nicht das hunderste Abziehbild des Spielers sind oder Teflon-Billies oder stahlharte Superhelden. Richtige Menschen bzw. "Hier-bitte-Spezies-einsetzen". Mit Ecken und Kanten, mit Problemen und CHarakterschwächen.
    Beste Beispiele: PtA und Cthulhu. Erzählspiel, Soap und Love-Stories sowie Grusel und Horror, der allein von der Beschreibung lebt.

    Ich will nicht:
    Mich durch endlose Schlachten oder endlose Dungeons würfeln, wo es wichtiger ist, wie man würfelt als alles andere. Da kann ich auch ein Brettspiel oder Computerspiel machen, aber dafür brauch ich kein Rollenspiel.
    avatar
    Markus

    Anzahl der Beiträge : 793
    Anmeldedatum : 02.07.09

    Re: Was will ich als Spieler eigentlich?

    Beitrag  Markus am Fr Aug 21, 2009 4:04 am

    ich werd öfter editieren weil es bei mir aus Gesamtaussage nicht funktioniert,
    dafür mag ich zuviel grundsätzlich.

    pro:
    Mover & Shaker sein, also nicht vom SL gegängelt werden, aber ob M&S Fürst oder M&S Level-1 Abenteurer ist mir gleich.
    Drama, Drama, Drama
    Monster mit nem coolen System metzeln
    Mit Freunden und nem Bier in der Hand spielen
    Mitspieler(natürlich ist auch der SL gemeint) die mal 5e grade stehen lassen können (ich arbeite an mir selber, ehrlich Wink )
    den neuen, heißen Scheiß ausprobieren, da draussen sind soviele Systeme die es wert sind gespielt zu werden.


    contra:
    (stark) unballanciertes Spiel, sowohl beim System als auch bei der Spotlightverteilung
    mich schlecht fühlen weil die Immersion so intensiv war das man zwar True-Roleplaying getrieben hat aber keinen Spaß mehr hatte
    nicht ein System/Setting für alles verwenden, das klappt (für mich) nicht

    ...
    haha.. das wird eine Sammlung meiner gesammelten Vorurteile.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Was will ich als Spieler eigentlich?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jul 23, 2018 6:01 am